ÖFFNUNGSZEITEN:
Montag – Freitag:
08:00 – 18:00 Uhr

HOTLINE:
09401-60795-12

BrustverKLEINERUNG

DGPRAEC Logo
AQS Icon
ISO 9001 Logo
Lassen Sie sich jetzt unverbindlich beraten!

Brustverkleinerung bei Dr. Conz

Der Wunsch nach einer Brustverkleinerung kann verschiedene Ursachen haben. Zu große Brüste sind in vielerlei Hinsicht belastend. Junge Frauen leiden unter ihrem Aussehen, meiden öffentliche Bäder und sportliche Aktivitäten und sind in der Kleiderwahl sehr stark eingeschränkt. Dies führt zu einer Beeinträchtigung des sozialen Lebens und Selbstgefühls.

Frauen in mittlerem oder höherem Alter leiden zunehmend unter dem Gewicht ihrer Brüste. Schnürfurchen durch den BH, Nacken- und Rückenschmerzen sowie Hautprobleme gehören zum Alltag. Durch eine Brustverkleinerung, Bruststraffung und Neuformung kann das Aussehen der Brust deutlich verbessert, ein ansprechendes Dekolleté geschaffen und das Gewicht reduziert werden. Die betroffenen Frauen fühlen sich, im wahrsten Sinne des Wortes, erleichtert. Die Zufriedenheit nach Brustverkleinerung ist sehr hoch.

 

Kompakt-Information rund um die OP

  • OP-Dauer: 2,5-3 Stunden
  • Narkose: Vollnarkose
  • Klinikaufenthalt: 1-2 Übernachtungen
  • Fadenzug: nicht notwendig
  • Nachbehandlung: 6 Wochen Stütz-BH
  • Kostenübernahme durch die Krankenkasse: evtl. bei einem Reduktionsgewicht von über 500g pro Seite

Wie funktioniert eine Brustverkleinerung?

Bei der Brustverkleinerung wird überschüssige Haut und Brustdrüsengewebe entfernt. Eine Brustverkleinerung ist immer auch eine Straffung der Brust. Es wird also nicht nur das Gewicht der Brüste reduziert, sondern diese auch gestrafft und neu geformt, wodurch eine deutliche Verbesserung des Erscheinungsbildes der Brust erreicht wird.

Es gibt verschiedene Methoden der Brustverkleinerung. In der Praxis für Plastische Chirurgie Regensburg verwenden wir eine Methode, bei der der Mamillen-Areola-Komplex seine Blut- und Nervenversorgung sowohl von innen/oben, als auch von zentral bekommt, so daß eine möglichst große Anzahl von Blutgefäßen und Nerven geschont werden. Mit dieser Methode kann in vielen Fällen sogar die Stillfähigkeit erhalten bleiben, so daß sich durchaus auch junge Patientinnen, die unter ihrer schweren und großen Brust leiden, auch vor abgeschlossenem Kinderwunsch, dieser Operation unterziehen können, ohne auf das Stillen ihrer Kinder verzichten zu müssen. Dazu ist allerdings anzumerken, dass sich die Brust durch Schwangerschaft und Stillzeit wieder verändern kann, so dass evtl. danach eine erneute OP, falls gewünscht, erforderlich wird. Ansonsten hält das Operationsergebnis für viele Jahre, die Größe bleibt sehr stabil.

Wie verläuft die Behandlung im Detail?

Direkt vor der Operation wird an der Patientin die Brustverkleinerung geplant, das heißt die Schnittführung, die neue Position der Brustwarze und wieviel Gewebe entfernt wird.  Hierzu kann die Patientin ihre Wunschgröße äußern, wobei gesagt werden muss, dass nicht aus jeder Brust jede Körbchengröße gemacht werden kann. Dies wird aber im Vorfeld mit der Patientin genauestens besprochen.

Die besten Ergebnisse können bei ansonsten schlankem Erscheinungsbild erreicht werden, das heißt bei Frauen, die nur eine große Brust haben, aber ansonsten normalgewichtig sind, da hier die Übergänge zur Mitte und vor allem zu den Seiten hin schöner werden. Der Narbenverlauf ist immer um die Brustwarze und senkrecht, bei großen Brüsten außerdem in der Unterbrustfalte.
 

Die Operation erfolgt in Vollnarkose und dauert in der Regel zwischen 2,5 und 3 Stunden. Die Schmerzen nach der OP sind in der Regel sehr gering. Die Drainagen werden nach 1-2 Tagen entfernt. Das Fadenmaterial ist selbstauflösend und muss nicht entfernt werden. Die Narben können nach abgeschlossener Wundheilung zuerst mit Bepanthen, dann mit einem Narbengel gepflegt werden. Der direkt nach der OP angelegte Stütz-BH sollte für 6-8 Wochen getragen werden. So lange sollte auf Sport verzichtet werden. Bürotätigkeit kann nach zwei Wochen wieder aufgenommen werden.

Wie bei jeder Operation können auch bei der Brustverkleinerung Komplikationen auftreten. Die häufigsten sind dabei Blutergüsse, Nachblutungen, Wundheilungsstörungen, verbreiterte Narben, Asymmetrien und eingeschränkte Sensibilität der Brustwarze. Da es sich jedoch um einen Routineeingriff handelt, der sehr häufig und an meist gesunden Patientinnen durchgeführt wird, sind Komplikationen sehr selten und die Ergebnisse sehr gut und die Zufriedenheit sehr hoch.

Sie möchten einen Beratungstermin vereinbaren oder weitere Informationen zu unseren Leistungen erhalten? Nutzen Sie gerne unser Online Kontaktformular – gerne sind wir natürlich auch telefonisch für Sie erreichbar.

Informationen zur Brustvergrößerung ansehen.